Musik und Show für viele Anlässe - auch für Ihren Geburtstag oder eine unvergessliche Hochzeit. Besuchen Sie uns:

https://www.youtube.com/watch?v=JEUs3gb-rN4

 

Coro Accelerando

Chorprobe: Montags 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Musikraum der Gemeinschaftsschule Eggenstein, Buchheimer Weg

 - 1993 auf Anregung der Chorleiterin Sabine Neck gegründet – ist ein Name, dessen Aussprache den Moderatoren bei Auftritten immer wieder zu schaffen macht; dennoch haben sich damals 18 Jugendliche für den aus der Musiksprache stammenden Namen, der für „schneller werden“ bzw. „beschleunigen“ steht, entschieden.

Entsprechend der breitgefächerten Wünsche der Chormitglieder reicht das Repertoire von geistlicher Musik über Lieder zeitgenössischer Komponisten, Volkslieder, Spirituals und Gospels, afrikanische Folklore, Pop bis hin zu Musicals.

Erfolge hatte der Coro Accelerando 1999 beim Internationalen Chorwettbewerb des Harmonie-Festivals in Lindenholzhausen, bei dem er in seiner Kategorie den 1. Platz belegte, für seine Leistung das „Goldene Diplom“ erhielt und als auserwählter Preisträgerchor das anschließende Abschlusskonzert vor 5000 Zuhörern mitgestalten durfte. 2011 traten die Sängerinnen und Sänger wieder mit großem Erfolg (bester deutscher Chor) in ihrer Kategorie gegen internationale Chöre an.

Der Chor trägt als Sieger des 1996 ausgeschriebenen internationalen Wettbewerbs den Titel CHAMPIONCHOIR 1996 DER INTERNATIONALEN CHORTAGE BODENSEE. Nach erfolgreichen Beteiligungen 1995, 2001, 2007 und 2013 beim Leistungssingen zum „Meisterchor“ zählt der Coro Accelerando auch zu den „Spitzenchören des Badischen Chorverbandes“.

Mit der Höchstpunktzahl des gesamten Wettbewerbes, Tagesbestleistung und Gruppensieg wurde der Chor beim Volksliederwettbewerb des Sängerbundes 1862 Wiesental e.V. ausgezeichnet.

 In eigener Regie hatte der Coro Accelerando in seiner Vergangenheit bereits 12 ausverkaufte Konzerte mit Querschnitten aus Andrew Lloyd Webber Musicals sowie 4 ausverkaufte Konzerte von Georg Friedrich Händels „Messias“, der in Eigenproduktion, musikalisch und choreographisch modern ausgearbeitet, aufgeführt wurde.

 Mit einer Neuinszenierung fanden 2001 wiederum vier A.L.-Webber-Musical-Konzerte vor zahlreichem Publikum statt. Darauf folgten 2002 nach einem Workshop mit einem Chor aus Namibia 2 Konzerte mit afrikanischer Folklore, gesungen und getanzt. Mit diesem Afrika-Konzert konnte der Coro Accelerando schon mehrmals sein Publikum erfreuen und hat mit zwei Benefizkonzerten die Äthiopienhilfsorganisation von Karl-Heinz Böhm „Menschen für Menschen“ unterstützt.

Zum 10. Geburtstag im Spätjahr 2003 und im Frühjahr 2004 trat der Chor mit einer neuen Musical-Gala auf und verzauberte sein großes Stammpublikum mit Ausschnitten aus ‚Elisabeth’; ‚Grease’, ‚Les Miserables’, und ‚Tanz der Vampire’ mit der Folge von drei Konzertwiederholungen.

Mit ‚Tanz der Vampire“ beteiligte sich der Chor 2004 beim Wettbewerb des 1. Deutschen Musical-Festival für Jugend- und Junge Chöre in Herxheim und erreichte dabei 4 Awards für ‚Beste Solistin’, ‚Beste Choreographie’, ‚Beste Gesangsdarbietung’ und ‚Beste Show’.

 Der Coro Accelerando wurde im Januar 2005 für seine außergewöhnlichen Leistungen im Jahr zuvor vom Badischen Sängerbund ausgewählt,  diesen im Rahmen des Neujahrsempfangs des Landtages Baden-Württemberg in Stuttgart mit musikalischen Beiträgen zu repräsentieren.

Im Juni 2005 nahm der Coro bei einem außergewöhnlichen Projekt im Stuttgarter Hafen teil. „Singing River“ präsentierte Menschen und Maschinen als harmonisches Duo.

 Im Jahr 2006 ging ein lang gehegter Wunsch der Sängerinnen und Sänger in Erfüllung. Eine Chorreise nach Südafrika. Es war beeindruckend das Land, die Leute und den Gesang bei mehreren Konzerten kennenzulernen. Im Vorfeld der Reise wurde außerdem ein Benefizkonzert für das Entwicklungsprojekt „Indawo Yentsikelelo“ veranstaltet. So konnte der Coro die notwendige und großartige Arbeit in den Townships von Kapstadt unterstützen. Für das südafrikanische Entwicklungsprojekt wurde weiterhin im März 2007 ein sehr erfolgreiches Benefiz-Konzert in Bruchsal bei Karlsruhe veranstaltet.

 Eine sehr schwungvolle und buntgemischte Zeitreise der Musik mit Schlagern über Pop und Rock führte der Coro Accelerando mit vielen interessierten Neu-Sängerinnen und Sängern unter dem Titel „Simply the best“ im Jahre 2008 auf.

 Im Jahr 2010 wurde der Coro Accelerando vom Badischen Chorverband ausgewählt die Abschlussveranstaltung des Landesmusikfestivals in Villingen-Schwennigen musikalisch zu umrahmen. Ein Benefiz-Konzert am ersten Advent „Sternenklänge im Adventsgedränge“ rundete das Jahr ab.

 Die Vielseitigkeit des Coro Accelerando war im Juli 2012 gefragt. Bei der Sommergala des „Rock meets Sommerfest“ – ein großes Open-Air-Konzert mit dem Musikverein Lyra Eggenstein -  wurden die Zuschauer mit Musikstücken von Klassik über Pop und Rock unterhalten.

Ein unglaubliches Konzerterlebnis präsentierten Coro Accelerando und Coro Bambini im März 2013. "Land of Mystery" begeisterte die Zuschauer! Der Traum von Chorleiterin Sabine Neck, ein eigenes Musical zu schreiben und auf die Bühne zu bringen, hat sich erfüllt. Unterstützung fand sie bei der Inszenierung in Witalij Kühne und Sandra Danyella konnte man für eine der Hauptrollen begeistern.